Die Kluft

Die Kluft ist das traditionelle Kleidungsstück der Pfadfinderarbeit und das wichtigste äußere Erkennungsmerkmal aller Pfadfinder. Sie unterscheidet sich lediglich in Farbe und Gestaltung durch die Pfadfinderschaft, der man angehört. Daher sollte auf eine einheitliche Trageweise der Kluft und ihrer einzelnen Komponenten geachtet werden. Ihr relativ festes Material hilft, dass sie bei unseren Aktivitäten nicht so leicht beschädigt wird.

Die Kluft - linke Seite mit dem Royal Rangers Emblem

Die Kluft ist keine Uniform und sollte auch nicht als dem Militär nahestehende Bekleidung verstanden werden.

Die Kluft - rechte Seite mit der Stammpostennummer

Das Tragen der Kluft zeichnet die Zugehörigkeit zum Pfadfinderbund und dem jeweiligen Stamm aus. Weiter schafft sie es soziale Unterschiede zu überbrücken und Kinder schnell in die Gruppe zu integrieren. Sie ist Ausdruck für Aufrichtigkeit und der Bereitschaft zur Hilfe und Teilhabe am Mitmenschen.

Die Kluftordnung

Um bundesweit die Kluft einheitlich zu tragen, wurden die wichtigsten Punkte in der Kluftordnung festgehalten.

Verschiedene Halstücher

Bei den Royal Rangers Deutschland gibt es zwei verschiedene Halstücher, Das Starterhalstuch
die bei uns die Starterstufe von den anderen Stufen abgrenzt. So haben die Starter ein gelbes Halstuch und ab der Kundschafterstufe bekommen sie mit der abgelegten Aufnahmeprüfung das blau-gelbe Halstuch. Ab diesem Zeitpunkt dürfen sie auch das RR Emblem tragen.

Warum sollen Royal Rangers keine Militärkleidung anziehen?
(Flecktarn, Woodland usw.)

Wir möchten uns von militärischen Gruppen abheben, da unsere Ausrichtung eine andere ist. Beim Auftreten in der Öffentlichkeit sollte jeder sofort erkennen können, dass er es mit Pfadfindern und keiner Wehrsportgruppe zu tun hat.

Wem gehört das Royal Rangers Emblem (der Stern) auf Kluft?

Das Emblem bleibt Eigentum des Stammes und ist beim Ausscheiden zurückzugeben.